NEUIGKEITEN / BLOG

Blog besuchen

 

09.07.2018

Mantoco Reisebericht Teil 2

MANTOCO Reisebericht Teil 2

Durch Afrika mit dem Weltreisemobil (Teil 2) ... Von Ghana nach Angola

Mehr

 

16.04.2018

Mantoco Durch Afrika

Kundenfeedback von MANTOCO

... das große Abenteuer - Seit 4 Jahren mit dem ACTION MOBIL durch Afrika

Mehr

 

05.03.2018

Challenge 2017 Daramaland in Namibia

VIDEO: Challenge 2017 - Damaraland

Das neue Video von Otti Reitz folgt dem ACTION MOBIL ATACAMA 6300 durch die raue Wildnis des nordwestlichen Namibias, dem abgeschiedenen Damaraland.

Mehr

 

12.02.2018

AROCS in Action

AROCS IN AKTION!

Mit dem Atacama AROCS 5000 HD 2017 hat ACTION MOBIL erstmals ein Offroad-Wohnmobil auf ein Mercedes AROCS Chassis aufgebaut. Der stolze Besitzer des Atacama AROCS schickte uns nun einige Bilder, die sein Traum-Geländewohnmobil in Aktion zeigen.

Mehr

 

22.12.2017

2017 Christmas

Challenge 2017

… wir haben neue Herausforderungen gesucht. Dichter Busch, tiefer Sand, extremer Staub.

Mehr

 

12.10.2017

ARCOS 4x4

Der neue AROCS 4x4 HD

High Tech von ACTION MOBIL mit neuem Gesicht: Der AROCS: Ein kompaktes Allrad-Wohnmobil für das große Abenteuer.

Mehr

 

02.06.2017

Atacama5800 Blog th

Neuer ATACAMA 5800 fertig gestellt

Das elegante Weltreisemobil Atacama 5800, solide gebaut und elegant eingerichtet, ist pünktlich zur weltgrößten Allradmesse- und 4x4 Show in Bad Kissingen fertig gestellt

Mehr

 

24.05.2017

2017 04 th

Video: Atacama Testfahrt 2

Der Atacama 6300 begibt sich durch die Wildniss Namibia - von der rauen Atlantikküste bis zur grünen Oase des Purros-Canyons!

Mehr

Die Firmengeschichte von ACTION MOBIL

...so hat es begonnen!

Das Abenteuer in der fernen Welt zu suchen, war für viele Menschen schon immer ein großer Traum.

Weltreise-Wohnmobilhersteller ACTION MOBIL - 35 Jahre

Vor nun mehr als 40 Jahren hatte das Ehepaar Stefanie und Otfried Reitz ebenfalls diesen Traum und bereisten Länder in Nord Europa und in Nord Afrika. Aus der Faszination zu solchen Fernreisen und der damals beruflichen Tätigkeit ist später das ACTION MOBIL entstanden. In den siebziger Jahren betrieb das Ehepaar Reitz in Saalfelden eine Full Service-Werbeagentur mit eigenem Industriefoto- und Filmstudio und angeschlossenen Bühnenwerkstätten. Neben Kunden aus der Möbelindustrie interessierten sich mehr und mehr Firmen aus der Modebranche für die Leistungen der Firma, damals „FULL ACTION TEAM“ genannt.

Herr und Frau Reitz wollten bei der Produktion von Sportmodekatalogen neue Wege gehen und suchten sich als Hintergründe für die Modeaufnahmen spektakuläre Landschaften in Afrika aus. Die Idee kam bei der Kundschaft gut an, stieß aber bei den meist weiblichen Foto-Models auf einen gewissen Widerstand, war doch das Arbeiten im oft staubigen Gelände wesentlich anstrengender als bei „shootings“ im Hotelgelände oder im Studio. Aus diesem Umstand heraus wurde die Idee geboren ein Wohnmobil mit Allradantrieb anzuschaffen. Das Fahrzeug sollte sich im Allradgelände der Sahara bewähren, im Fahrzeug sollten Dusch- und Schminkmöglichkeiten für die Models vorhanden sein und natürlich durfte eine Kaffeeküche nicht fehlen.

Fahrzeuge dieser Art waren in Europa damals nicht zu bekommen und so hat man sich entschlossen in den eigenen Bühnenwerkstätten der Werbeagentur eine maßgeschneiderte Kabine auf das Chassis von einem Chevrolet Blazer zu bauen. Schon dieser erste Prototyp sorgte bei den anschließenden Fahrten nach Nordafrika für Aufsehen. Weitere verbesserte Prototypen folgten und bald fragten Afrika Reisefreaks an, wo und wer solche Fahrzeuge baut.

Bauversuche mit GFK Sandwichelementen wurden gemeinsam, mit deutschen Herstellerfirmen gestartet und es entstanden die ersten Pick-up Kabinen auf Land Rover Fahrgestellen. In Afrika wurden Testerfahrungen gesammelt die von den Paneelherstellern in Deutschland dankbar aufgenommen worden sind. Erste Veröffentlichungen in europäischen Caravanjournalen sind erschienen und haben für Aufsehen gesorgt. So etwas war neu und noch nicht dagewesen. Sollte sich da eine Marktnische zeigen? Bis jetzt war ja alles nur für den Eigengebrauch gedacht gewesen.

1979 hat sich das Ehepaar Reitz entschlossen die Firma „ACTION MOBIL! zu gründen. Verschiedene innovative Aufbauvarianten sind entstanden. Bereits im Jahr 1984 wurde das erste ACTION MOBIL mit hydraulisch angetriebenem Hubdach gebaut. Später entstanden die spektakulären Aufbauten auf militärischen Chassis der Type MAN-KAT von denen weltweit in der Presse berichtet worden ist. Zuletzt entstand das wohl größte Wohnmobil der Welt mit Allradantrieb für einen Kunden in Nah-Ost.

Schon im Jahr 1989 ist Herr Stephan Wirths zum ACTION MOBIL Team gestoßen. Als gelernter Industriekaufmann, spezialisiert auf dem Gebiet „Nutzfahrzeugachsen“ hat er sein Wissen in die Firma eingebracht und hat im Lauf der folgenden 10 Jahren die spezielle Materie „Allradwohnmobile“ studiert. 1990 hat Herr Wirths die Tochter vom Ehepaar Reitz, Daniela Reitz, geheiratet. Die Zusammenarbeit von Herrn Reitz und Stephan Wirths war von Anfang an freundschaftlich und fruchtbringend für die Firma.

Otti und Steffi Reitz im Ruhestand in AfrikaOtti und Stefi Reitz im Ruhestand in AfrikaIm Jahr 2000 hat sich das Ehepaar Reitz entschlossen die Firma an die Jugend, Frau Reitz-Wirths und Herrn Wirths zu übergeben. Auch heute in der Pension, ist Herr Reitz noch eng mit der Firma verbunden, beschäftigt sich in der Hauptsache mit Marketing Aufgaben. In der übrigen Zeit bereist das Ehepaar Reitz den afrikanischen Kontinent mit Schwerpunkt südliches Afrika und veröffentlicht manchen Reisebericht auch in den ACTION MOBIL PDF NEWS.

Der persönlich Stil beim Umgang mit den Kunden, die intensive Betreuung der Kunden auch nach dem Kauf einer ACTION MOBIL Kabine, wurde von der neuen Geschäftsführung übernommen und sind Grundlage für eine seriöse Geschäftsbeziehung. An vorderster Stelle steht die fachliche Kompetenz der Geschäftsführung und ein Team von Spezialisten.

2010 wurde der große Schritt gewagt und es entstand eine  neue moderne Produktionsstätte.

Die Firma ACTION MOBIL gilt weiterhin als innovativer Ideenträger und sorgt immer wieder für technische Neuerungen, die vom Wettbewerb gerne nachgebaut werden. Das ACTION MOBIL Team ist aber stolz darauf immer die Ersten zu sein. Bis heute haben über 300 ACTION MOBIL Fahrzeuge die Werkstätten in Saalfelden verlassen und das ACTION MOBIL Team würde sich freuen auch Ihr Vertrauen zu gewinnen.

Übernahme von ACTION MOBIL durch Stefan und DanielaÜbernahme von ACTION MOBIL durch Stefan und Daniela